Schülerlabore für alle?!

 

Methoden-Workshop zur individuellen Förderung beruflicher

Interessen von Schüler*innen für digitalisierte Arbeitswelten

16. März 2020

Mädchenförderung allein reicht nicht aus: Für eine vielfältigere Informatikbranche braucht es einen inkludierenden Kulturwandel und eine Reflexion unbewusster Annahmen zu Technologien, Wissenschaft und Geschlecht. Dies gilt auch bei der Gestaltung von Schülerlaboren, wo eine wichtige Vermittlung von Digitalisierungsthemen stattfindet.

In dem gemeinsamen Workshop Fix-IT. Fixing IT for Women und dem GenaU Netzwerk erlangen Teilnehmende einen Einblick in aktuelle Erkenntnisse der Geschlechterforschung zur Vermittlung von Digitalisierungsthemen und üben den Transfer dieser reflexiven Ansätze in die eigene Lehrpraxis, um Exklusion durch ungewollte Stereotypenreproduktion zu vermeiden.

Ziel: Erarbeitung neuer Impulse für eine inkludierende Vermittlung und Darstellung von Digitalisierungsthemen
Zielgruppe: Anbietende von Schülerlaboren mit Digitalisierungsbezug
Wann: 16. März 2020, 10 – 16 Uhr
Wo: TU Berlin, BEL 301 (auf Karte anzeigen)

16. März 2020
10-16 Uhr
TU Berlin: BEL 301

Bei Nachfragen:

Diana Drechsel

E-Mail: d.drechsel [at] tu-berlin.de
Raum: MAR 2.025
Tel: 030 – 314 – 25005

Technische Universität Berlin
Fakultät I – Geisteswissenschaften
Hauspostfach: MAR 2-4
Marchstraße 23, 10587 Berlin